Besondere Highlights am Wegesrand

Ob Türme, Schiffe oder Höhlen, am Wegesrand der Sauerland-Waldroute gibt es viel zu entdecken. 

Entlang des Weges gibt es zahlreiche Attraktionen und Highlights, die dem Wanderer einen abwechslungsreiche Etappe ermöglichen. 

Lörmecke-Turm

frei zugänglich / immer geöffnet

Aussichtsturm auf dem höchsten Punkt des Arnsberger Waldes

Sauerlandpark Hemer

Öffnungszeiten des Ticketshops (13.04. - 01.11.)

Montag - Freitag 10.00 - 13.00 Uhr und 14.00 - 17.00 Uhr

Samstag 09.30 - 17.00 Uhr

Sonntag/Feiertag 09.30 - 17.00 Uhr

Öffnungszeiten Sauerlandpark

Öffnungszeiten des Sauerlandparks Hemer (22.04. - 01.11.) 09:30 Uhr bis zum Einbruch der Dunkelheit

Im Sauerlandpark sind leider keine Hunde erlaubt. Wir bitten um ihr Verständnis!

Almequellen in Brilon-Alme

frei zugänglich / immer geöffnet

Eine der stärksten und saubersten Quellschüttungen Deutschlands.

Burgruine Eversberg

frei zugänglich / immer geöffnet

Burgruine mit Aussichtsplattform auf dem Schlossberg

Danzturm

Ein Turm mit Geschichte. 1909 wurde der neue Turm eingeweiht. Er ist 28 m hoch mit einer Aussichtsplattform, die einen herrlichen Rundblick über das sauerländische Mittelgebirge und im Norden bis zum Hellweg bietet. Der Danzturm ist heute einer der "Leuchttürme" der Stadt Iserlohn und liegt mitten im Stadtwald auf dem Fröndenberg 384,5 m über NN. Die Öffnungszeiten des Turms sind mit denen des gleichnamigen Panorama-Restaurants identisch.

Felsenmeer

frei zugänglich / immer geöffnet

Im Felsenmeer in Hemer zeigen sich beeindruckende Felsenformationen, die sich über Jahrhunderte durch den Einfluss von Wind, Wasser und den Menschen gebildet haben, denn hier im Felsenmeer befindet sich eines der ältesten Abbaugebiete von Eisenerz Westfalens.

Bilsteintal mit Bilsteinhöhle und Wildpark

frei zugänglich / immer geöffnet

Mächtige Felsen in sanfter Hügellandschaft, ein naturnaher Bach, Wanderwege und Pfade unter uralten Bäumen und ein Waldspielplatz, der Abenteuer verspricht – das Bilsteintal ist zu Recht ein beliebtes Erholungsziel.

Möhneseeturm

frei zugänglich / immer geöffnet

Der Möhnesee-Turm: Von der Plattform des neuen "Möhnesee-Turms" können Naturfreunde in 38 Metern Höhe einen Blick auf die besondere Landschaft werfen geniessen. Circa sechs Meter lang, sechs Meter breit und 42 Meter hoch ist der "Möhnesee-Turm". Per Treppe geht es insgesamt sieben Etagen in die Höhe, rauf zur großen Aussichtsplattform, welche einen fantastischen Rundumblick bietet.

Der Turm befindet sich im Naturpark Arnsberger Wald im Bereich Körbecke Südufer.

Waldschiff im Bibertal

frei zugänglich / immer geöffnet

Waldschiff der Sauerland Waldroute. Erlebnispunkt mit 2,30 km langem Biberpfad ( Walderlebnispfad) und Rangerstation

Staumauer Möhnesee - Ortsteil Günne

frei zugänglich / immer geöffnet

Die Sperrmauer Möhnesee befindet sich im Ortsteil Möhnesee-Günne:

Die 1908-1913 aus Bruchsteinen erbaute Sperrmauer ist die Hauptattraktion des Möhnesees.

Im Jahr 2013 wurde die Sperrmauer 100 Jahre alt. Im Jahresverlauf fanden verschiedenen Veranstaltungen zu diesem Jubiläum statt.

Informationen auch zur Wassermengenwirtschaft, zur Wasserversorgung des Ballungsraumes Ruhrgebiet durch die Ruhr finden Sie unter www.ruhrverband.de

Die Möhnetalsperre wurde von 1908 bis 1913 erbaut und am 12. Juli 1913 vom Ruhrtalsperrenverein eingeweiht. Im Jahr der Einweihung war sie die größte Stauanlage in Europa. Im Zweiten Weltkrieg wurde die Mauer durch einen britischen Bombenangriff in der Nacht vom 16. auf den 17. Mai 1943 zerstört. Durch die Flutwelle, die sich über die Möhne bis weit ins Ruhrtal ergoss, kamen fast 1600 Menschen ums Leben. Der Wiederaufbau, unter Verwendung der ursprünglichen Baumaterialien, konnte schon am 3. Oktober 1943 mit dem Auftragen der Fahrbahndecke auf der Dammkrone abgeschlossen werden.

Reckenhöhle

... eine Märchenwelt unter Tage.

Dechenhöhle und Deutsches Höhlenmuseum Iserlohn

Ein Besuch der Dechenhöhle und des Deutschen Höhlenmuseums Iserlohn lohnt sich. 1868 von Eisenbahnarbeitern entdeckt, hat die Dechenhöhle in Iserlohn-Letmathe bis heute über 14 Millionen Besucher angezogen. Sie ist berühmt für ihren außergewöhnlichen Tropfsteinreichtum und ihre prähistorischen Tierfunde. Stalagmiten und Stalaktiten, hauchzarte steinerne Vorhänge, Tropfsteinsäulen und glitzernde Kristalle in klaren Wasserbecken begleiten Ihren Weg.

Luisenhütte

In der Luisenhütte Balve-Wocklum, einem Denkmal von nationaler Bedeutung, sind die geschichtlichen Wurzeln der Hüttentechnologie des benachbarten Ruhrgebiets erlebbar. Einzigartig für Deutschland kann hier ein komplettes Hüttenensemble mit Eisengießerei und Umfeld besichtigt werden.

-