Mythos Wasser

Große Seen, kleine Bäche und geheimnisvolle Quellen

Klares Flusswasser in der Alme
Klares Flusswasser in der Alme - © Julia Rohe

So alt wie das Sauerland an sich sind auch die Seen, Flüsse und Bäche in diesem Gebiet. Viele Geschichten und Erzählungen ranken sich auch hier um geheimnisvolle Höhlenbäche, kleine Inseln und verschollene Dörfchen in den Seen. 

Diemelsee - Der Natursee

frei zugänglich / immer geöffnet

Der kleinste der fünf Sauerland-Seen ist ein Paradies für Wassersportler, Erholungssuchende, Familien, Wanderer und Radsportler. Er besticht durch seine Natürlichkeit und die herrliche Landschaftskulisse inmitten der unberührten Natur des gleichnamigen Naturparks.

Beeindruckend ist zudem die Staumauer, die 2012 ihren 100jährigen Baubeginn feierte. Sie ist auch die einzige der Staumauern im Sauerland, über die auch mit dem Auto gefahren werden kann.

Sorpesee

frei zugänglich / immer geöffnet

Der Sorpesee bei Sundern!

Möhnesee

frei zugänglich / immer geöffnet

Der Möhnesee ist die flächenmäßig größte Talsperre im Sauerland. Zauberhafte Naturlandschaften und viele Sehenswürdigkeiten prägen das Bild des „Westfälischen Meeres“. Fast endlose Freizeitmöglichkeiten, wie das Wandern, Radfahren und der Wassersport machen den See attraktiv für Touristen und Einwohner.

Almequellen in Brilon-Alme

frei zugänglich / immer geöffnet

Eine der stärksten und saubersten Quellschüttungen Deutschlands.

Möhneaue - Naturerlebnisweg bei Völlinghausen

Schwierigkeit: leicht

 2,67 km  0,45 h  20 m  20 m
-