Waldrouten - Etappe Stephanopler Tal - Volkringhausen

Sauerland-Waldroute / Outdooractive Touren / Waldrouten - Etappe Stephanopler Tal - Volkringhausen
Auf der Sauerland-Waldroute durch den Balver Wald zu geheimnisvollen Höhlen, sagenumwobenen Felsformationen und zur Burg Klusenstein.




Pause an der Hönne




Unterwegs auf der Sauerland-Waldroute




Unterwegs im Hönnetal




Zauberhaft mystisches Hönnetal




Die Feldhofhöhle im Hönnetal




Sagentafel "Die sieben Jungfrauen"




Markierung Hönnetal




Tor zur Waldroute am Wanderparkplatz Hemer-Ispei

Tour starting point:

Stephanopler Tal

Tour destination point:

Volkringhausen

Properties:

  • Von A nach B
  • Qualitätsweg Wanderbares Deutschland
  • Etappentour
  • geologische Highlights
  • Fauna
  • Einkehrmöglichkeit
  • kulturell / historisch
  • Flora

Category

Fernwanderweg

Length

12.5 km

Time

3:31 Std.

Elevation ascent

269 m

Elevation descent

367 m

Altitude (Minimum)

192 m

Altitude (Maximum)

531 m

Condition

Difficulty

Adventure

Landscape

Recommended seasons

J F M A M J J A S O N D
Das Tor zur Sauerland-Waldroute befindet sich auf dem Wanderparkplatz in Ispei. Von hier führt die Strecke in Richtung Balver Wald, direkt ins sagenreiche Hönnetal. Die Felsformation der "Sieben Jungfrauen" ist ebenso eindrucksvoll wie die Burg Klusenstein, um die sich verschiedene Sagen ranken. Ebenfalls beeindruckend sind die diversen Höhlen, wie die Feldhofhöhle oder die Reckenhöhle, in der sich Stalakmiten und Stalaktiten ihren Weg suchten.  Entlag der Hönne, einem Nebenfluss der Ruhr, führt die Waldroute den Wanderer direkt in das kleine Örtchen Volkringhausen.
Reckenhöhle




In der Reckenhöhle

eine Märchenwelt unter Tage.

Read More

Information

Safty guidelines

Informationen zu den Rettungstafeln am Sauerland-WaldrouteMeist verlaufen Wanderwege abseits von Ortschaften und Siedlungen und jeder Wanderer hat sich schon einmal Gedanken darüber gemacht, was wohl wäre, wenn es jetzt zu einem Notfall kommt. Wie kann ich hier gefunden werden? Wo bin ich überhaupt? Kann mich der Rettungsdienst erreichen?Im Ernstfall muss es aber schnell gehen! Daher ist der Sauerland-Waldroute durchgehend mit sogenannten Rettungsschildern ausgestattet. Auf den grün-weißen Plaketten, die an den Pfosten der Wegweiser angebracht sind, befindet sich eine Nummer, die Sie beim Absetzen Ihres Notrufes durchgeben müssen. Damit wissen die Rettungskräfte genau, wo Sie sich befinden und wertvolle Zeit kann eingespart werden.